Recht trifft Software: Dokumentation, Höchstüberlassungsdauer & Fristberechnung im Tagesgeschäft

Recht trifft Software: Dokumentation, Höchstüberlassungsdauer & Fristberechnung im Tagesgeschäft

Wie schaffe ich den Spagat zwischen Rechtssicherheit, Wirtschaftlichkeit, Kundenzufriedenheit und einfacher, softwaregestützter Umsetzung im Tagesgeschäft?!

Die Seminarteilnehmer erfahren, wie die Dokumentationspflichten und die Höchstüberlassungsdauer rechts- und (BA-) sicher umgesetzt werden und die dazu passenden Vorgehensweisen in der Software LANDWEHR L1 aussehen können.

Vorteilsbuchung mit LANDWEHR Service-Paket

15.06.2021 bis 15.06.2021
12

09.00 – 16.00 Uhr

1 Teilnehmer: 750 €
Alle Preise gelten zzgl. MwSt.

Weitere Termine

Seminardetails.

Inhalte.

  • Dokumentation
    • Sinn und Zweck
    • Schriftform
    • Umsetzungsformen in der Praxis
    • Kurze Einsätze
    • BA-Prüfung
    • Anwendungsprozesse
  • Höchstüberlassungsdauer
    • Grundsätze
    • Unterbrechungen
    • Voreinsatz
    • Kurze Einsätze, Rotation
    • Ausnahmen z. B. TV LeiZ
    • Kontrollprozesse
  • Fristberechnung
    • Monatsbetrachtung
    • 30-Tage-Berechnung
    • Kontrollprozesse

Seminarziel.

  • Vermittlung von optimaler Kombination aus rechtlichem Fachwissen und Softwarekompetenz
  • Kennenlernen rechtlicher Änderungen, die unmittelbare Auswirkungen auf die tägliche Arbeit und die Kundenbeziehung haben
  • Einblick in praxisbezogene Anwendungsbeispiele in LANDWEHR L1, die sich positiv auf die Sicherheit im Tagesgeschäft und damit die Effizienz auswirken

Zielgruppe

Mitarbeiter mit Erfahrung in der Zeitarbeitsbranche und LANDWEHR L1

Voraussetzungen.

Grundkenntnisse AÜG und L1 werden vorausgesetzt

Referent.

Dr. jur. Adrian Hurst

Inklusivleistungen.

  • Handout
  • Teilnahmezertifikat der LANDWEHR akademie

Fachabteilung.

Weitere Schulungen ansehen.

Bereits am 01.04.2017 änderten sich die Spielregeln zur Durchführung der rechtskonformen Arbeitnehmerüberlassung – Stichwort Überlassungshöchstdauer, Offenlegungs- und Konkretisierungspflicht und Equal Pay. Doch welche Entwicklungen und gerichtlichen Entscheidungen gibt es Stand heute? Und welche gesetzlichen Vorgaben werden in naher Zukunft wirksam? Aufgrund der Menge an Urteilen oder des Erlasses neuer Vorschriften ist es hier neben der eigenen operativen Tätigkeit kaum möglich, einen Überblick im zu beachtenden arbeitsrechtlichen Rahmen zu behalten. Vor diesem Hintergrund spricht Alexander Bissels, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, im eintägigen Seminar über Aktuelles zur AÜG-Reform, aus Rechtsprechung und Gesetzgebung und zeigt Trends, Entwicklungen und Praxistipps auf.

Online

Bereits am 01.04.2017 änderten sich die Spielregeln zur Durchführung der rechtskonformen Arbeitnehmerüberlassung – Stichwort Überlassungshöchstdauer, Offenlegungs- und Konkretisierungspflicht und Equal Pay. Doch welche Entwicklungen und gerichtlichen Entscheidungen gibt es Stand heute? Und welche gesetzlichen Vorgaben werden in naher Zukunft wirksam? Aufgrund der Menge an Urteilen oder des Erlasses neuer Vorschriften ist es hier neben der eigenen operativen Tätigkeit kaum möglich, einen Überblick im zu beachtenden arbeitsrechtlichen Rahmen zu behalten. Vor diesem Hintergrund spricht Alexander Bissels, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, im eintägigen Seminar über Aktuelles zur AÜG-Reform, aus Rechtsprechung und Gesetzgebung und zeigt Trends, Entwicklungen und Praxistipps auf.

Online

LANDWEHR Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Jetzt zum Newsletter anmelden und zukünftig alle Neuigkeiten direkt per E-Mail erhalten.

Deine Einwilligung in den Versand ist jederzeit widerruflich (per E-Mail an marketing@landwehr-software.de, durch Anklicken eines für die Abmeldung vorgesehenen Links im Newsletter, oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten). Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Dein Nutzerverhalten pseudonymisiert, also ohne direkte Personenbeziehbarkeit, auswerten. Der Newsletter-Versand und das Newsletter-Tracking erfolgen entsprechend unserer Datenschutzerklärung und zur Bewerbung eigener Produkte und Dienstleistungen.