LANDWEHR L12 Weitersagen und profitieren

Fristenkontrollen für Equal Pay und Höchstüberlassungsdauer sind nicht nur Pflicht für Zeitarbeitsunternehmen. Auch die Entleiher müssen diese Fristen im Blick behalten. Das Problem: Wie können Entleiher die Fristen effektiv kontrollieren? Und wie stellen die Verleihbetriebe den Entleihern zuverlässig die Daten zur Verfügung?

LANDWEHR hat die perfekte Lösung: Das Onlineportal LANDWEHR L12! Die Entleiher können hier bequem und zuverlässig alle relevanten Fristen kontrollieren. Und wenn der Verleihbetrieb bereits die Zeitarbeitssoftware LANDWEHR L1 einsetzt, geschieht die Datenübertragung auf Wunsch vollkommen automatisch, sicher und unkompliziert. Für Sie als LANDWEHR L1-Anwender ist die Nutzung zudem 100% kostenlos.

Unser Tipp: Empfehlen Sie das Onlineportal LANDWEHR L12 an Ihre Kunden (Entleiher) weiter und profitieren Sie und Ihre Kunden vom perfekten Datenabgleich! Als Dankeschön für jede Empfehlung winkt Ihnen unsere exklusive Prämie:

  • Sie empfehlen uns weiter
  • Wir generieren aus der Empfehlung einen Auftrag
  • Sie erhalten als Prämie unser individuelles Schulungspackage (ein Tag individuelle Schulung in der LANDWEHR akademie für bis zu 10 Personen)

Alle relevanten Informationen finden Sie auch in unserem Video oder in unserem PDF-Flyer.

Hier Weiterempfehlungen eintragen

Ihre Daten

Wem haben Sie LANDWEHR L12 empfohlen?

FAQ zu LANDWEHR L12 - dem Entleiherportal

Die Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) ist seit dem 01.04.2017 in Kraft. Darin werden Bereiche der Zeitarbeit und Personaldienstleistungen neu geregelt. Unter anderem handelt es sich dabei um Equal Pay (gleiche Bezahlung wie vergleichbare Stammbeschäftigte nach 9 Monaten ununterbrochener Beschäftigung im Entleihbetrieb), Höchstüberlassungsdauer (Übergang in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nach 18 Monaten ununterbrochener Beschäftigung im Entleihbetrieb) und Konkretisierungspflichten.

Bei Missachtung oder Verstoß gegen die AÜG-Reform kann es zu kostspieligen Strafen auf beiden Vertragsseiten kommen. Das Überschreiten der Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten kann im Einzelfall eine Strafe von bis zu 30.000 Euro für jede Partei hervorrufen. Auch das Einhalten des Gleichstellungsgrundsatzes ist unabdingbar. Dort droht bei Nichteinhaltung eine Geldstrafe von bis zu 500.000 Euro oder im Einzelfall der Verlust der Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis für den Personaldienstleister. Wird die Höchstüberlassungsdauer überschritten, wird der Arbeitsvertrag zwischen Leiharbeitnehmer und Personaldienstleister unwirksam, sodass automatisch ein neues unbefristetes Arbeitsverhältnis mit dem Entleihbetrieb entsteht.

Insbesondere die Einhaltung der Fristen für Equal Pay und Höchstüberlassungsdauer liegen nicht nur in der Verantwortung der Zeitarbeitsfirmen und Verleihbetriebe. Die HR-Abteilungen der Entleiher müssen diese Fristen aktiv kontrollieren um über die aktuellen Stände voll im Bilde zu sein und ggf. schnell und flexibel reagieren zu können.

Sofern ein Entleihbetrieb viel Zeitarbeitspersonal einsetzt, das womöglich auch von mehreren verschiedenen Verleihern gestellt wird, wird die Situation für systematische Fristenkontrollen schnell unübersichtlich und problematisch. Um Herr der Lage zu bleiben, brauchen die Entleiher für diesen Bereich ein einfaches, übersichtliches und intuitiv zu bedienendes Werkzeug. Genau hier setzt das Onlineportal LANDWEHR L12 an!

Im Onlineportal LANDWEHR L12 können Zeitarbeitsfirmen dem Entleiher alle relevanten Daten für die Fristenkontrollen zur Verfügung stellen. Mit diesen Daten kann der Entleiher anschließend übersichtlich (Ampelsystem: rot, gelb, grün) und intuitiv alle Fristen einfach und schnell kontrollieren und entsprechend reagieren. Da LANDWEHR L12 als sicheres browserbasiertes Onlineportal funktioniert, ist für den Entleiher keine aufwändige Installation von Zusatzsoftware o. ä. notwendig.

Durch den Besitz der Zeitarbeitssoftware LANDWEHR L1 sparen sich Verleihbetriebe wertvolle Zeit und Kosten. Alle für den Entleihbetrieb notwendigen Daten übertragen sich auf das LANDWEHR L12 Onlineportal. So ist ein einfacher, transparenter sowie aktueller Zugriff auf die Daten gewährleistet. Als Verleihbetrieb und LANDWEHR L1-Anwender ist das LANDWEHR L12 Onlineportal kostenlos. Nebenbei wird die Kundenbindung durch schlankere Prozesse gestärkt sowie nachhaltig verbessert.

Prinzipiell gibt es drei Wege zur Datenhinterlegung im Onlineportal LANDWEHR L12:

  1. Die Zeitarbeitsfirma erhält einen Zugang zum Onlineportal LANDWEHR L12 und trägt die relevanten Daten für den Entleiher permanent manuell ein.
  2. Der Entleiher erhält die Daten von seinen Personaldienstleistern auf anderem Wege und trägt diese manuell im Onlineportal LANDWEHR L12 ein.
  3. Im Optimalfall setzt die Zeitarbeitsfirma bereits Software von LANDWEHR ein. LANDWEHR ist Anbieter der bundesweit marktführenden Zeitarbeitssoftware LANDWEHR L1, die bei vielen Personaldienstleistern im Einsatz ist. Aus LANDWEHR L1 lassen sich alle relevanten Daten für die Entleiher automatisch ins Onlineportal LANDWEHR L12 übertragen.

Die letzte Variante ist selbstverständlich die denkbar optimalste und unmittelbarste Lösung. Wenn Sie Entleiher sind, empfiehlt es sich, mit Ihren Personaldienstleistern zu sprechen und denen ebenfalls die Nutzung von LANDWEHR-Software nahezulegen.

Der Entleiher kann im LANDWEHR L12 alle wichtigen Fristen (Equal Pay, Höchstüberlassungsdauer) übersichtlich einsehen und kontrollieren (Ampelsystem: rot, grün, gelb) um flexibel aktiv zu werden und Maßnahmen zu treffen.

Über die Fristenkontrollen hinaus sind für die Zukunft im Onlineportal LANDWEHR L12 noch weitere sinnvolle Möglichkeiten zum Austausch zwischen Verleihern und Entleihern geplant. LANDWEHR L12 wird fortwährend den Anforderungen des Marktes angepasst und entwickelt sich zukünftig in ein noch effektiveres Werkzeug, um den Workflow und die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Entleih- und Verleihbetrieben weiter zu optimieren.

Die Entwickler des Onlineportals LANDWEHR L12 arbeiten nach höchsten Sicherheitsstandards. Dementsprechend sind alle Informationen zu Unternehmen und Mitarbeitern entsprechend geschützt und nur für Personen mit den entsprechenden Log-Ins einsehbar oder editierbar. Das bedeutet, dass Entleiher nur die für sie relevanten Datensätze einsehen und keinerlei vertrauliche Daten anderer Kunden aufrufen und überblicken können. So bleiben alle Daten in den richtigen Händen.

Das Onlineportal LANDWEHR L12 wurde von der LANDWEHR Computer und Software GmbH entwickelt. Ziel der Entwicklung ist es, die Kommunikation und den Workflow zwischen Verleihern und Entleihern nachhaltig zu verbessern und die Kundenbindung zu verbessern und zu verstärken. LANDWEHR verfügt über 20 Jahre Branchenerfahrung in der Personaldienstleistungsbranche und bietet die bundesweit marktführende Zeitarbeitssoftware LANDWEHR L1 an, die optimal mit dem Onlineportal LANDWEHR L12 korrespondiert.


x
Navigation
Social Media