Header News / Aktuelles

Mehrarbeitszuschläge bei Teilzeitarbeit – einfache Berechnung mit LANDWEHR L2




Teilzeitkräfte haben Anspruch auf tarifliche Mehrarbeitszuschläge, sollte die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit überschritten werden. Diese Regelung ist laut BAG im Einklang mit § 4 Abs.1 TzBfG dahingehend auszulegen, dass „Mehrarbeitszuschläge bei Teilzeitbeschäftigten für die Arbeitszeit geschuldet sind, die über die Teilzeitquote hinausgeht, die Arbeitszeit einer Vollzeittätigkeit jedoch nicht überschreitet.“ Dieses entschied das Bundesarbeitsgericht mit dem Urteil vom 19.12.2018, Aktenzeichen 10 AZR 231/18. Nachzulesen in der Pressemitteilung Nr. 70/18. 

Grundlage dieser Entscheidung ist der Fall einer Klägerin, die als stellvertretende Filialleiterin in Teilzeit beschäftigt war und bei deren Arbeitsverhältnis der Manteltarifvertrag der Systemgastronomie Anwendung fand. Laut Arbeitsvertrag war für die Teilzeitbeschäftigte eine Jahresarbeitszeit festgelegt. Aufgrund von Mehrarbeit und der daraus resultierenden Zeitüberschreitung verlangte die Angestellte daraufhin den tariflich festgelegten Überstundenzuschlag. Dieser wurde jedoch vom Arbeitgeber abgelehnt, mit der Begründung, die besagte Mehrarbeit liege erst vor, wenn die Arbeitszeit einer Vollzeitstelle überschritten wurde. Die Frau klagte daraufhin.

Der 10. BAG-Senat gab der Klägerin Recht: Sie kann die Überstundenzuschläge für sich beanspruchen. „Teilzeitbeschäftigte würden benachteiligt, wenn die Zahl der Arbeitsstunden, von der an ein Anspruch auf Mehrarbeitsvergütung entsteht, nicht proportional zu ihrer vereinbarten Arbeitszeit vermindert würde.“

Wird auch die Gebäudedienstleistungsbranche davon betroffen sein?
Bislang liegt das Urteil nur als Pressemitteilung vor. Daher können wir keinerlei Aussagen dazu treffen, ob und in welchem Maße die Rechtsprechung in Zukunft Einfluss auf die Gebäudedienstleistungsbranche nimmt. Sollten auch die im Gebäudereiniger-Handwerk tariflichen Regelungen des Mehrarbeitszuschlags dahingehend angepasst werden, informieren wir Sie umgehend darüber.

Lassen sich Mehrarbeitszuschläge in LANDWEHR L2 abbilden?
Bereits jetzt lassen sich Mehrarbeitszuschläge in unserer Softwarelösung LANDWEHR L2 abbilden. Sollte es in nächster Zeit eine Entscheidung vom Bundesarbeitsgericht geben, sind Sie als LANDWEHR L2 Anwender bestens auf die neuen Anforderungen vorbereitet und können Mehrarbeitszuschläge in kürzester Zeit berechnen.


Hinweis: Wir machen darauf aufmerksam, dass unser Angebot lediglich dem unverbindlichen Informationszweck dient und keine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne darstellt. Der Inhalt dieses Angebots kann und soll eine individuelle und verbindliche Rechtsberatung, die auf Ihre spezifische Situation eingeht, nicht ersetzen. Insofern verstehen sich alle angebotenen Informationen ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.
 


x
Navigation
Social Media